zum Inhalt zur Navigation zur Suche

FSW-Winterpaket: Notquartiere und Wärmestuben

Die Wiener Wohnungslosenhilfe erweitert im Winter ihr Platzangebot, um die für obdachlose Menschen besonders harte Zeit zu überbrücken. Von November bis April stehen hunderte zusätzliche Plätze in Notquartieren zur Verfügung. Sie erweitern in der kältesten Jahreszeit das breite Angebot im niederschwelligen Bereich. Die bestehenden acht Tageszentren werden durch Wärmestuben ergänzt.

Pandemiebedingt stellt der FSW nach Ende des Winterpakets 2021/2022 rund 350 Plätze in Notquartieren speziell für besonders schutzbedürftige Personen weiterhin zur Verfügung - mehr.

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Die Winternotquartiere und Wärmestuben stehen allen wohnungs- und obdachlosen Menschen in Wien offen.

Kosten

Förderung und Kosten

Der FSW fördert die Winternotquartier im Rahmen des Winterpakets. Nutzer:innen zahlen ein Beitrag in Höhe von 2 Euro pro Nacht.

Vermittlung

Beratung und Anmeldung

Für einen Schlafplatz in den vom FSW geförderten Winternotquartieren wenden Sie sich an P7 – Wiener Service für Wohnungslose, an die Sozial- und Rückkehrberatung (für obdachlose EU-BürgerInnen) oder an eines der Tageszentren.

Angebote und Anlaufstellen für geflüchtete Menschen und Asylwerber:innen finden Sie auf der Seite der Wiener Flüchtlingshilfe.

Wenn obdachlose Menschen in Wien Hilfe brauchen, können Sie mit der KälteApp Straßensozialarbeiter:innen verständigen.

Wir sind da, um für Sie da zu sein.

FSW-Kund:innentelefon

01/24 5 24
täglich 8:00–20:00 Uhr

FSW-Beratungszentren

7 x in Wien
Mo–Fr: 8:00–15:00 Uhr