zum Inhalt zur Navigation zur Suche

Datenschutz bei den KundInnenbefragungen des FSW

Unsere sozialen Dienstleistungen zu verbessern ist eines unserer wichtigsten Ziele. Daher befragen wir regelmäßig unsere Kundinnen und Kunden zu ihrer Zufriedenheit mit unseren Angeboten. Der Schutz Ihrer Anonymität steht dabei immer an oberster Stelle. 

Damit wir neben den Antworten auf die Fragen im Fragebogen möglichst konkrete Hinweise zur Verbesserung unserer sozialen Dienstleistungen gewinnen, verwenden wir Codes, die demographische Informationen der befragten Personen verschlüsselt wiedergeben. Diese Codes beinhalten je nach Thema der Befragung beispielsweise Daten zu Alter und Geschlecht oder zur Höhe des Pflegegeldes. Wir können damit beispielsweise auswerten, ob Betreuungsdauer und die Höhe des Pflegegeldbezugs etwas mit der Lebensqualität zu tun haben.

Bei der Auswahl der Codes und der Auswertung Ihrer Antworten halten wir uns selbstverständlich an besondere Sicherheitsstandards:

  • Es ist nicht möglich, mit den im Code enthaltenen Informationen eine einzelne Person zu identifizieren, dies v. a. da die meisten Angaben in Gruppen (z. B. Einkommensgruppe, Kostenbeitragsgruppe, Pflegegeldgruppe etc.) verschlüsselt sind und daher keine individuellen Informationen enthalten.
  • Die Verarbeitung und Auswertung der Umfragedaten wird von einem unabhängigen Meinungsforschungsinstitut durchgeführt. Im FSW gibt es zudem eine klare Trennung zwischen den Aufgaben und Befugnissen jener Personen, die mit der Befragung befasst sind, und denen jener Personen, die Zugang zu den KundInnendatenbanken haben.

Sie möchten weitere Informationen?
Dann wenden Sie sich bitte an unser KundInnentelefon: 01/24 5 24