Fonds Soziales Wien bleibt TOP-Lehrbetrieb

Zum zweiten Mal in Folge wurde die hohe Ausbildungsqualität im Fonds Soziales Wien (FSW) mit dem Qualitätssiegel „TOP-Lehrbetrieb“ ausgezeichnet.

Das Qualitätssiegel wird seit 2014 von der Wirtschaftskammer Wien, der Industriellenvereinigung Wien, dem Gewerkschaftsbund und der Arbeiterkammer Wien gemeinsam mit der Stadt Wien vergeben. Der FSW wurde vor vier Jahren erstmals ausgezeichnet und zählt damit zu den „Top-Lehrbetrieben“ der ersten Stunde.

Jetzt wurde die hohe Qualität der Lehrlingsausbildung im FSW abermals bestätigt, die Übergabe der Auszeichnung fand am 10. Dezember im Wiener Rathaus statt.

„Ich freue mich sehr, dass wir weiterhin zu den ‚TOP-Lehrbetrieben‘ zählen“, so FSW-Personalchef Christian Hennefeind. „Es ist uns einfach wichtig, für unsere Lehrlinge eine solide Basis zu schaffen, um bestmöglich ins Berufsleben einzusteigen.“

Umfassender Kriterienkatalog

Um das Qualitätssiegel zu erhalten, müssen Unternehmen einen umfassenden Kriterienkatalog erfüllen. Der FSW punktet hier besonders durch ein eigenes Bildungsprogramm, Leistungsprämien, Kostenübernahmen sowie die persönliche Betreuung durch kompetente AusbilderInnen.

Ab Herbst 2019 bietet der FSW sechs verschiedene Lehrberufe an: Bürokauffrau/-mann, Finanz- und RechnungswesenassistentIn, Informationstechnologin bzw. Informationstechnologe – Systemtechnik, Immobilienkauffrau/-mann und – ab Herbst neu –  ApplikationsentwicklerIn – Coding sowie Medienfachfrau/-mann – Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle Medien.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Wirtschaftskammer Wien.

12.12.2018