Fonds Soziales Wien ist ISO-zertifiziert

Qualitätsmanagement ist im Fonds Soziales Wien (FSW) gelebte Praxis – dafür wurden wir nun nach der Norm ISO 9001:2015 zertifiziert.

Zwei Tochterunternehmen des FSW, die Schuldnerberatung Wien und die AWZ Soziales Wien GmbH sind bereits ISO-zertifiziert. Nun hat auch das Kernunternehmen das Zertifikat. „Damit wird von unabhängiger Stelle bestätigt, dass der Fonds Soziales Wien mit hoher Qualität ein modernes Sozialsystem für die Wienerinnen und Wiener sicherstellt“, sagt Sandra Frauenberger, Stadträtin für Gesundheit, Soziales und Frauen.

Das Zertifikat nahm FSW-Geschäftsführer Peter Hacker am 14.12.2017 im Wiener Rathaus feierlich entgegen.

Gesicherte Qualität

„Der etablierte und weltweit bekannte Standard für die Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen erhöht nachweislich die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens und steigert dessen Effektivität und Effizienz. Es freut mich, dass der TÜV AUSTRIA seinen Teil dazu beitragen konnte, dem hohen Qualitätsanspruch des FSW Ausdruck zu verleihen und das Unternehmen für die Zukunft zu wappnen“, meint Rob Bekkers, Executive Director Life, Training & Certification TÜV AUSTRIA.

Ein implementiertes und praktiziertes Qualitätsmanagementsystem dient dem FSW  zur Sicherstellung der Erfüllung der festgelegten Qualitätsanforderungen und als Instrument zur Planung, Lenkung, Überwachung und kontinuierlichen Verbesserung der Organisation. Darüber hinaus sorgt es für mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit von Prozessen und Arbeitsabläufen unter dem Fokus auf die KundInnenorientierung. FSW-Geschäftsführer Peter Hacker: „Ich war mir sicher, dass wir ein gutes Ergebnis erzielen würden. Und ich freue mich, wenn durch die regelmäßige Überprüfung auch aufgezeigt wird, wo wir uns in der einen oder anderen Hinsicht noch verbessern können. Denn Abläufe sind dazu da, optimiert zu werden.“

Der FSW – Das Unternehmen

Die TÜV AUSTRIA Gruppe

Zur Artikelübersicht