Auf einen Kaffee mit WAALTeR

Können eine smarte Uhr und ein Mini-PC das Leben vereinfachen? Das Forschungsprojekt WAALTeR sucht WienerInnen ab 60, die das testen. Kommen Sie zum Info-Café!

Der Name des Forschungsprojekts steht für „Wiener AAL TestRegion“. Seniorinnen und Senioren testen dabei mit einem einfach zu bedienenden Tablet-Computer und einer sogenannten Smart Watch, ob und wie so genannte „Altersgerechte Assistenzsysteme“ (AAL – Active and Assisted Living)  ein aktives und unabhängiges Leben unterstützen können. Technische Vorkenntnisse sind dafür nicht notwendig.

Das kann „WAALTeR“

  • Ihre Freizeit abwechslungsreich gestalten mit einem digitalen Veranstaltungskalender, einem SeniorInnen-gerechten Routenplaner, Fitnessprogrammen oder dem Nachbarschaftsnetzwerk
  • etwas für Ihre Sicherheit tun, z. B. dank der Sturzerkennungssensoren mit automatischem Notruf
  • Gesundheitsinformationen abrufen und auf Wunsch weitere Services wie z. B. Telemedizin bereit stellen

Sie finden, das klingt interessant? Machen Sie mit!

Die nächsten Info-Cafés zum Projekt finden am

  • Donnerstag, 8. Februar 2018, von 13:00 bis 16:00 Uhr im Johanniter Center Nord, 1210 Wien, Ignaz-Köck-Straße 22

oder am

  • Freitag, 9. Februar 2018, von 10:00 bis 12:00 Uhr im Fonds Soziales Wien, 1030 Wien, Guglgasse 7–9

statt.

Die wichtigsten Infos zum Projekt

Die Teilnahme ist kostenlos. Voraussetzung: Sie sind 60 Jahre oder älter und leben in Wien.

Das Forschungsprojekt startet 2018. Die ProjektmitarbeiterInnen schulen Sie ein und stehen Ihnen als AnsprechpartnerInnen zur Verfügung. Insgesamt sollen 83 Wiener Haushalte 18 Monate lang das Leben mit WAALTeR testen.

Der Fonds Soziales Wien unterstützt WAALTeR als Projektpartner mit seiner Expertise im Wiener Gesundheits- und Sozialbereich.

Weitere Info-Café-Termine, detaillierte Infos, einen Film über Altersgerechte Assistenzsysteme und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie online unterwww.waalter.wien.