zum Inhalt zur Navigation zur Suche

Der FSW trauert um Herbert Pichler

Der Vorsitzende der Interessenvertretung der Menschen mit Behinderung in Wien und Präsident des österreichischen Behindertenrats kam am Samstag bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben

„Mit großer Erschütterung habe ich vom plötzlichen Tod unseres lieben Freundes Herbert Pichler erfahren“, zeigt sich FSW-Geschäftsführerin Anita Bauer zutiefst betroffen. Durch seine engagierte Arbeit als Vorsitzender der Interessenvertretung der Menschen mit Behinderung in Wien gab es viele Schnittstellen mit dem Fonds Soziales Wien. Er war ein Vorkämpfer für die Inklusion von Menschen mit Behinderung und wir haben in vielen Themen intensiv zusammengearbeitet und viel voneinander gelernt.“

Besonders geschätzt war Herbert Pichler auch wegen seiner unvergleichlichen, menschlichen Art: „Bei jedem Sommerfest des FSW hat Herbert voller Elan die Tanzfläche gestürmt, wann immer es ihm möglich war. Ich habe ihn persönlich sehr geschätzt.“, betont Bauer.

Nun wurde Herbert Pichler durch einen tragischen Unfall aus dem Leben gerissen. „Ich bin tief betroffen, und mein Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freundinnen und Freunden und allen, die mit ihm zusammengearbeitet haben. Er wird uns allen sehr fehlen.“