zum Inhalt zur Navigation zur Suche

FSW-KundInnen-Rat: Jetzt wird gewählt!

Die Wahl des FSW-KundInnen-Rats hat begonnen. 

Ab dem heutigen Tag sind die Wahllokale geöffnet – an 23 Terminen und 22 Standorten kann in den nächsten sechs Wochen gewählt werden. Die KundInnen der Behindertenhilfe des Fonds Soziales Wien (FSW) können eine Stimme abgeben für eine oder einen der 34 KandidatInnen, die allesamt ebenfalls LeistungsbezieherInnen der Behindertenhilfe sind. „Der FSW-KundInnen-Rat wird ein Sprachrohr für unsere Kundinnen und Kunden sein“, sagte Robert Bacher im Wahllokal im Aus- und Weiterbildungszentrum (AWZ), in dem wie in allen anderen Wahlstandorten strenge Corona-Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden.

Austausch und Beratung

9.000 Menschen mit Behinderung sind zur Wahl, die noch bis zum 26. November dauert, aufgerufen. In das neue Gremium werden sieben Haupt- und sieben StellvertreterInnen einziehen. Die Mitglieder des KundInnen-Rats werden für fünf Jahre im Amt sein und den FSW in Fragen der Behindertenarbeit beraten und mithelfen, die Angebote weiterzuentwickeln. Neben der Stimmabgabe im Wahllokal, haben viele Wahlberechtigte auch die Möglichkeit der Briefwahl wahrgenommen. Alle Informationen, wann und wo gewählt werden kann, finden Sie auf www.kundinnenrat.fsw.at oder direkt in der entsprechenden Broschüre. Achtung: Kurzfristige, Corona-bedingte Änderungen werden auf der Webseite des FSW-KundInnen-Rats bekanntgegeben.

Wählen gehen und mitbestimmen

Ursprünglich war die Wahl fürs Frühjahr geplant – dann brach die Pandemie aus. Umso größer war die Freude bei allen Beteiligten, dass es nun losgeht. Das Wahlergebnis soll Mitte Dezember verkündet werden. Bis dahin werden hoffentlich noch viele Stimmzettel eingeworfen. „Ich hoffe, dass möglichst viele Menschen wählen gehen, damit der KundInnen-Rat auch gut arbeiten kann“, meint auch Sandra Seiser, die in der Begleitgruppe, bestehend aus Menschen mit Behinderung, mitgearbeitet hat.

19.10.2020