FSW-KundInnen-Rat: Der Countdown zur Wahl läuft

Am Montag, 19. Oktober, beginnt die erstmalige Wahl des FSW-KundInnen-Rats.  

Im Wahlkampf für die Wahl des FSW-KundInnen-Rats befinden sich die 34 KandidatInnen auf der Zielgerade. Bei einer eigenen Veranstaltung haben sich alle Kandidierenden noch einmal vorgestellt und ihre wichtigsten Anliegen erklärt. 
Eröffnet wurde die Diskussion der KandidatInnen von Sozialstadtrat Peter Hacker, der Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien (FSW), Anita Bauer, und Fachbereichsleiter Robert Bacher. Anita Bauer sprach in ihrer Rede von einem „demokratiepolitischen Meilenstein“, der mit dem FSW-KundInnen-Rat umgesetzt werde. 

Live-Stream zum Nachschauen

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus konnten keine Gäste eingeladen werden. Die Veranstaltung wurde daher gefilmt und live im Internet übertragen. Die Vorstellung der KandidatInnen war nach den verschiedenen Leistungen der FSW-Behindertenhilfe gegliedert – von Tagesstruktur über teilbetreutes Wohnen bis hin zu Persönlicher Assistenz. Auf dem FSW-YouTube-Kanal können Sie sich die einzelnen Themenblöcke dazu ansehen. Hier geht’s zur Nachschau der Veranstaltung.

Wichtiges Selbstvertretungsorgan

Der FSW-KundInnen-Rat wird von 19. Oktober bis 26. November gewählt. Rund 9.000 wahlberechtigte KundInnen der FSW-Behindertenhilfe sind dazu aufgerufen, jene Kandidatin bzw. jenen Kandidaten zu wählen, die oder der ihre Interessen und Anliegen bestmöglich vertreten kann. Die 14 Mitglieder des Selbstvertretungsgremium (sieben Hauptmitglieder sowie Ersatzmitglieder) werden dann für fünf Jahre im Amt sein. Sie beraten den FSW in Fragen der Behindertenarbeit und helfen mit, die Angebote weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zur Wahl des FSW-KundInnen-Rats finden Sie hier: www.kundinnenrat.fsw.at