zum Inhalt zur Navigation zur Suche

Ein neues Zuhause für das Obdach Ester

Das Tageszentrum für obdachlose Frauen von Obdach Wien, hat im Sozialprojekt CAPE 10 in Favoriten neu eröffnet – auf mehr Raum und mit erweitertem Angebot.

„Als vor rund zehn Jahren die Planungen für das ursprüngliche Tageszentrum begonnen haben, war nicht klar, wie dieses neue Angebot von den Frauen angenommen wird“, erinnert sich Sozialstadtrat Peter Hacker anlässlich des Umzugs an die Anfänge des Obdach Ester im 6. Bezirk.

Rasch zeigte sich aber, dass der geschützte Raum von Frauen für Frauen aus der Wiener Wohnungslosenhilfe nicht mehr wegzudenken ist: „Obdachlose Frauen sind besonders vulnerabel und es fällt ihnen oft schwerer, Hilfe anzunehmen. Sie brauchen Räume, in die sie sich zurückziehen und in denen sie neue Perspektiven entwickeln können“, so Anita Bauer, Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien (FSW).

Aus diesem Grund hat sich Obdach Wien auch auf Unterstützung für obdach- und wohnungslose Frauen spezialisiert. „In den neuen Räumlichkeiten können wir unser Angebot auf allen Ebenen erweitern und verbessern“, freut sich Obdach Wien-Geschäftsführerin Monika Wintersberger-Montorio.

Durch den Umzug in das Gebäude von CAPE 10 – Haus der Zukunft und sozialen Innovation, einem Projekt der österreichischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft, kann Obdach Ester seine Kapazitäten nahezu verdoppeln. In dem neu errichteten Gebäude hat es 780 Quadratmeter Innenfläche mit einer Terrasse bezogen. Im Normalbetrieb können bis zu 100 Frauen gleichzeitig das Tageszentrum und seine Angebote nutzen. So wird den Frauen mehr Raum gegeben, um an- und auch zur Ruhe zu kommen. Zusätzlich bietet der neue Standort mehr Dusch-, Koch-, Wasch- und Beratungsgelegenheiten sowie Barrierefreiheit. Sozialarbeiterinnen unterstützen, zeigen Wege aus der Obdachlosigkeit auf und vermitteln an weiterführende Einrichtungen.

Auch die regulären Öffnungszeiten des Tageszentrums werden erweitert: Obdach Ester hat an sieben Tagen in der Woche von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Mehr dazu lesen Sie auf der Webseite von Obdach Wien!