zum Inhalt zur Navigation zur Suche

20 Jahre soziale Sicherheit ... unsere Reise geht weiter! Zur Zeitreise durch den FSW.

Beitrag vom 26.07.2022

So selbstbestimmt, wie möglich – so viel Unterstützung wie notwendig

Zwei Menschen mit Behinderung sitzen in einer Küche und schneiden Obst und Gemüse

Der Fonds Soziales Wien (FSW) fördert betreute Wohnformen für Menschen mit Behinderung, damit diese ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können. Aktuelle Befragungsergebnisse zeigen: Die überwiegende Mehrheit der Kund:innen ist mit dem Angebot zufrieden.

„Ich finde es toll, dass ich mein Leben selbst bestimmen kann und trotzdem Unterstützung habe, wenn ich sie brauche." „Wir möchten uns für die spitzenmäßige Betreuung bedanken.“ „Die betreute Wohnung ist schön, ist eine gute Sache. Alleine wäre alles schwieriger“. So formulieren Kund:innen die Bedeutung ihrer jeweiligen Wohnform im Rahmen einer schriftlichen Befragung Ende 2021. Befragt wurden Kund:innen im Vollbetreuten Wohnen, im Teilbetreuten Wohnen sowie im Garçonnièrenverbund – einer speziellen Wohnform des Teilbetreuten Wohnens.

Hohe Betreuungszufriedenheit

Die Ergebnisse zeigen eine hohe Zufriedenheit mit den Betreuer:innen, den Betreuungseinrichtungen und mit dem FSW. Der Großteil der Kund:innen fühlt sich gut unterstützt - und das trotz Einschränkungen und Herausforderungen durch Corona.

Das sind die wichtigsten Ergebnisse aus insgesamt 1.055 Rückmeldungen:

• 94 % stimmen zu, dass die Betreuer:innen gut mit ihnen umgehen.

• 93 % fühlen sich trotz Corona dabei unterstützt, selbstständig zu werden.

• 91 % sind mit der Organisation, die sie beim Wohnen betreut, zufrieden.

• 71 % geben an, dass sie eine hohe bis sehr hohe Lebensqualität haben.

• 83 % zeigen sich mit dem FSW zufrieden.

Mehr Informationen zur Befragung und weitere Ergebnisse finden Sie hier.

26.7.2022