Musik verbindet: Gemeinschaftskonzert am langen Tag der Flucht

Die Projekte „CORE - Integration im Zentrum“ und „Open Piano for Refugees“ organisieren am „Langen Tag der Flucht“ ein Konzert mit geflüchteten Musikerinnen und Musikern.

Am   Freitag, 27.09., ist „Langer Tag der Flucht“ und da lockt das Abendprogramm mit einem ganz besonderen Highlight. Das Projekt „CORE - Integration im Zentrum“ und „Open Piano for Refugees“ laden ab 19:30 Uhr zu einem Konzertabend in die Klaviergalerie (Kaiserstraße 10, 1070 Wien).
Vier geflüchtete Musiker werden dabei ihr Können zum Besten geben: Ahmed Almadi (Musikinstrument: Darbuka) und Tariq al Khadrawi (Oud) aus Palästina, Abo Harbbah Alnaeb (Klavier) aus Syrien sowie Saeid Borna (Klavier) aus dem Iran.

An diesem Abend soll ein Raum für Begegnung geschaffen werden, um nicht nur die musikalischen Klänge zu genießen, sondern auch, um sich inspirieren zu lassen und sich mit anderen Menschen und Kulturen auseinanderzusetzen.

Frei nach dem Motto „Alle dürfen zuhören“ ist der Eintritt kostenlos. Um Anmeldung hier wird gebeten.

Musik verbindet: Gemeinschaftskonzert am langen Tag der Flucht

Klaviergalerie, Kaiserstraße 10, 1070 Wien.

19:30 bis 21:00 Uhr.

Eintritt frei.